Weiberstein Ein Denkmal erlangt seine Bedeutung zurück:
Der Heimkehrerstein (Dreimännerstein)

Einem im Stadtarchiv aufbewahrten Bericht der "Beilage zum Radebeuler Tageblatt vom 25. August 1910" ist zu entnehmen, daß drei Radebeuler Bürger, "Gautzsch, Schwenke und Petzold", im Jahre 1872 "aus Dankbarkeit für die glückliche Heimkehr aus dem Krieg 1870/71" jeder eine Pappel gepflanzt hatten. Der Krieg, dem sie entronnen waren, hatte 40000 deutschen und 80000 französischen Soldaten das Leben entrissen. Heute wie damals ist die Überwindung des Krieges durch den Frieden ein Gedenken wert.

1910 dann, anläßlich der vierzigsten Wiederkehr des Tages der Schlacht von Sedan, die den deutschen Sieg, der zur Gründung des Kaiserreiches führte, begründete, wurde neben den Pappeln durch den "Militärverein" der Gedenkstein errichtet. Er trägt diese Inschrift:

Diese drei Pappeln
pflanzten aus Dankbarkeit
für die glückliche Heimkehr
aus dem Krieg
1870/71
drei Veteranen aus
Radebeul.
St. Privat
Sedan
Paris.

Seither hatte der Stein sein eigenes Schicksal. Mehrfach umgefahren, schien er eines Tages ganz verschwunden. Private Spenden hatten es dem Verein ermöglicht, gemeinsam mit dem Denkmalschutzamt der Stadt für eine sichere Aufstellung des über Jahre anderweit gelagerten Denkmals zu sorgen. Auch nach der Wiederaufstellung sind dem Stein die Spuren seiner Jahre anzusehen, die die Schrift nahezu unleserlich gemacht haben. Eine Erneuerung der Schrift hätte dem Stein sehr viel von seiner Unmittelbarkeit und Originalität genommen.

Mit der Anbringung einer Metalltafel ist nun seit einiger Zeit auch die Lesbarkeit des Textes wieder gegeben.

"Die drei Pappeln" waren in den sechziger Jahren gefällt worden. Infolge der Wiederaufstellung des Steines hat das Garten- und Grünflächenamt neue Pappeln nachgepflanzt.

Damit hat ein interessantes Einzeldenkmal seine ursprüngliche Bedeutung wiedererlangt.

(für den verein: Thomas Gerlach)
 

 
sponsoring + webmaster: jˇbergner consulting , radebeul
copyright (c) 2002-04: verein für denkmalpflege und neues bauen radebeul e.v.